Die Bundesregierung und die Finanzaufsicht Bafin wollen die deutschen Lebensversicherer angesichts der niedrigen Zinsen offenbar noch stärker an die Kandare nehmen als gedacht. Es zeichne sich ab, dass der Garantiezins für Lebensversicherungen vom nächsten Jahr an nicht nur, wie von der Branche vorgeschlagen, auf 0,5 (bisher 0,9) Prozent gesenkt, sondern um noch mindestens einen Zehntel-Prozentpunkt niedriger festgesetzt werden solle, sagten zwei Insider Reuters.

Der Garantiezins – offiziell Höchstrechnungszins genannt – ist die maximale Verzinsung, die die Lebensversicherer ihren Kunden über die gesamte Laufzeit fest zusagen dürfen. Die Bafin wollte sich zu den Informationen nicht äußern, das Bundesfinanzministerium gab dazu bislang noch keine Stellungnahme ab. Ein Sprecher des Branchenverbands GDV sagte: “Wir gehen davon aus, dass der Garantiezins sinken wird.” Auf die künftige Höhe wollte er sich aber nicht festlegen.

Quelle: ntv.de

Die Bundesregierung und die Finanzaufsicht Bafin wollen die deutschen Lebensversicherer angesichts der niedrigen Zinsen offenbar noch stärker an die Kandare nehmen als gedacht. Es zeichne sich ab, dass der Garantiezins für Lebensversicherungen vom nächsten Jahr an nicht nur, wie von der Branche vorgeschlagen, auf 0,5 (bisher 0,9) Prozent gesenkt, sondern um noch mindestens einen Zehntel-Prozentpunkt niedriger festgesetzt werden solle, sagten zwei Insider Reuters.

Der Garantiezins – offiziell Höchstrechnungszins genannt – ist die maximale Verzinsung, die die Lebensversicherer ihren Kunden über die gesamte Laufzeit fest zusagen dürfen. Die Bafin wollte sich zu den Informationen nicht äußern, das Bundesfinanzministerium gab dazu bislang noch keine Stellungnahme ab. Ein Sprecher des Branchenverbands GDV sagte: “Wir gehen davon aus, dass der Garantiezins sinken wird.” Auf die künftige Höhe wollte er sich aber nicht festlegen.

Quelle: ntv.de