Kundinnen und Kunden, die bei der Axa eine klassische Lebensversicherung halten, müssen sich im kommenden Jahr auf eine niedrigere Überschussbeteiligung einstellen. Die Gesamtverzinsung auf den Sparanteil liege 2021 bei 3,4 Prozent.

Kundinnen und Kunden der Axa Lebensversicherung erhalten 2021 eine geringere Überschussbeteiligung. Das teilt der Versicherer am Dienstag mit. Der laufende Zins werde demnach von 2,9 auf 2,6 Prozent abgesenkt. Entsprechend sinkt auch die Gesamtverzinsung für konventionelle Lebens- und Rentenversicherungen. Sie liege 2021 – einschließlich Schlussgewinn und Beteiligung an den Bewertungsreserven- bei 3,1 Prozent.

Dieselben Werte gelten auch für die Zweigniederlassung DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, wie der Versicherer weiter mitteilt. Zuvor hatte die Axa ihre Überschussbeteiligung vier Jahre lang stabil gehalten.

„Für 2021 können wir trotz des herausfordernden Zinsumfelds erneut eine Überschussbeteiligung über dem bisherigen Marktniveau realisieren. Auch für unsere erfolgreiche Altersvorsorgelösung „Relax Rente“ ist dies ein starkes Signal in Richtung attraktive Renditechancen“, kommentiert Thilo Schumacher, im Vorstand der AXA Konzern AG verantwortlich für das Personenversicherungs-Geschäft.

Bei der Gesamtverzinsung gilt es zu bedenken, dass nicht die vollen Beiträge verzinst werden: Dieser Zins wird abzüglich der Vertriebs- und Verwaltungskosten sowie der Aufwendungen für den Risikoschutz berechnet.

Kundinnen und Kunden, die bei der Axa eine klassische Lebensversicherung halten, müssen sich im kommenden Jahr auf eine niedrigere Überschussbeteiligung einstellen. Die Gesamtverzinsung auf den Sparanteil liege 2021 bei 3,4 Prozent.

Kundinnen und Kunden der Axa Lebensversicherung erhalten 2021 eine geringere Überschussbeteiligung. Das teilt der Versicherer am Dienstag mit. Der laufende Zins werde demnach von 2,9 auf 2,6 Prozent abgesenkt. Entsprechend sinkt auch die Gesamtverzinsung für konventionelle Lebens- und Rentenversicherungen. Sie liege 2021 – einschließlich Schlussgewinn und Beteiligung an den Bewertungsreserven- bei 3,1 Prozent.

Dieselben Werte gelten auch für die Zweigniederlassung DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, wie der Versicherer weiter mitteilt. Zuvor hatte die Axa ihre Überschussbeteiligung vier Jahre lang stabil gehalten.

„Für 2021 können wir trotz des herausfordernden Zinsumfelds erneut eine Überschussbeteiligung über dem bisherigen Marktniveau realisieren. Auch für unsere erfolgreiche Altersvorsorgelösung „Relax Rente“ ist dies ein starkes Signal in Richtung attraktive Renditechancen“, kommentiert Thilo Schumacher, im Vorstand der AXA Konzern AG verantwortlich für das Personenversicherungs-Geschäft.

Bei der Gesamtverzinsung gilt es zu bedenken, dass nicht die vollen Beiträge verzinst werden: Dieser Zins wird abzüglich der Vertriebs- und Verwaltungskosten sowie der Aufwendungen für den Risikoschutz berechnet.